RSS

Schlagwort-Archive: live

Es ist vorbei… und es fängt an

-> Echt – Junimond | Karpatenhund – Und es fängt an

Ich habe mein Bio-Abi geschrieben. Und das Gefühl ist einfach großartig. X3 Vor allem auch, weil’s ganz ordentlich gelaufen zu sein scheint, das Daumendrücken für die richtigen Aufgaben hat geholfen! Merci! Nun hab ich nur noch das Colloquium in Religion vor mir, und was kann schon schief gehen, wenn man die Bibel bei der Vorbereitung dabeihaben darf? (; Naaa, mal sehen. Schwerpunktthema ist ‚Gotteskritik’…

Was noch anfängt? Die ernsten Dinge zu Praktikum und Studium. Und Abiball. Immerhin hab ich nu ein Kleid gefunden, im Kostümverleih. Es ist wun-der-bar, rot und spanisch. *glucks* Was mir noch fehlt: Frisur, Schminke (wobei ich heute einen Flüssigeyeliner kaufte! Fragt sich nur, wie sich der benutzen lässt!), Schmuck. Und damit sind wir schon bei einem für diesen Beitrag prägnanten Stichwort.

Miaka, die ich aus dem Teilzeitkreativ-Forum kenn‘, macht Schmuck sowie diverse andere Accessoires und Klamotten. Und jetzt auch noch einen Contest. Bei diesem kann man etwas Hübsches im Wert von 0 bis 10 Euro aus ihrem Shop (ich dachte erst an eine Formulierung wie ‚aus ihrer Feder‘, aber das passt bei gebastelt und so nicht recht =/) gewinnen, was ich sehr gern täte, und dafür mache ich auch gern Werbung. X3

Mein persönliches Objekt der Begierde wäre das hier:

Ein Armband. Mir gefällt besonders der Kontrast zwischen den schwarzen Perlen und dem filigranen Silberschloss. (Lässt sich so auch gut mit sonstigem Kleidungsstil vereinen.) In Herzform! Hach, es ist total süß (: Zudem erinnert es mich an ein Armband, das ich Bäggi schenkte – bei ihr hing allerdings kein Herzschloss dran, sondern ein roter Stern. *s*

Es war allerdings kein leichtes Unterfangen, mir ‚das Begehrenswerteste‘ rauszusuchen. Besonders dieses Thema mit Schloss und Schlüssel mag ich sehr… nicht nur, weil man damit ein wichtiges Prinzip in der Biologie verdeutlichen kann. XD (Karina! Captain Obvious!) Und die Kameensachen sagen mir auch zu, allerdings bekam ich letztens erst etwas ähnliches mitgebracht. Und von Babz Schellenohrringe gewichtelt geschenkt. *_* Es lässt sich also wirklich sehr schmucker Kram dort finden, nicht nur, aber auch im punk-gothiclolita-artigen Style. (: Vor allem Ohrschmuck, Broschen, Anhänger, Haarschleifen, Ringe… schaut doch einfach selbst rein bei Khaos Kouture. Vielleicht gefällt ja etwas und ihr mögt mitcontesten? Dann klickt doch mal bitte noch hier für genauere Angaben.

Worauf ich mich auch schon freue, ist das geplante Teilzeitkreativ-Treffen. Zumindest wird eine mit mir dabeisein. XD Wenn schon mal jemand hier in der Gegend ist, muss man die Chance ja nutzen, und es wäre ebenfalls cool, wenn sich noch ein paar Teilzeitkreative dazubegeben würden. Dann ist mal nicht alles nur im hohen Norden. ^^“

Was ebenfalls was für Teilzeitkreative ist und wofür ich demnächst mit Zettel aufkleben will: knorkeundflut.de. X3

Es wurde während des Tippens von den heimischen Philharmonikern und Konzertknaben und -weibern gespielt: Muse – Blackout | Robbie Williams – The Road to Mandalay | Placebo – English Summer Rain | Dresden Dolls – The Sheep Song | Katzenjammer – A Bar in Amsterdam (hätte als Abi-Einlaufmusik eindeutig besser zum Kleid gepasst als der gewählte Muse-Song, aber ich bin einfach viel zu [a-]muse-d dafür *hüstel* Apropos: Live sind die wahnsinnig gut! Also, sowohl Muse als auch Katzenjammer, sehr heißer Tipp. (; Und es mag mich niemand zufälligerweise zum MUSE-KONZERT nach BERN Anfang Juni MITNEHMEN…? Jaja, ich wollt’s versucht haben.) | Wir sind Helden – Du erkennst mich nicht wieder | Trapt – Bleed like me (hach ja, der Raven-Soundtrack…) | Wir sind Helden – Nur ein Wort | Mando Diao – Give me Fire | Beatsteaks – Soljanka | Paolo Nutini – Loving you | The Kooks – Naive | Fotos – Es reißt uns auseinander | Carla Bruni – La Noyée. Die Liste ist fast länger als der Blogeintrag. Ich bin laaangsam.

Advertisements
 
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Co-o-oldplay

Über trnd und von einer Mitteilzeitkreativen hab ich einen tollen Tipp bekommen. Das Live-Album LeftRightLeftRightLeft (an dem mich besonders freut, dass ‚left‘ dreimal und ‚right‘ nur zweimal vorkommt *muhaha* Wobei… ich denke ja quasi ‚öfter‘ mit der rechten Gehirnhälfte. Ist das letztenlich nicht wichtiger? Oder geht’s um das Offensichtliche?) von Coldplay ist nämlich zum kostenlosen Download zur Verfügung gestellt worden. Nicht, dass es die erste Aktion dieser Art der Jungs wäre, wie ich (schlagt mich, wenn’s nicht stimmt) vor ein paar Jahren gelesen habe… aber ich wurde vor ’ner Handvoll Tage erst wieder dran erinnert, dass die so drauf sind. *g* Also – schwupp – den Link zum Download angeklickt (für den man die E-Mail-Adresse angeben soll, was aber wohl auch klappt, wenn man ’nen Quatsch eingibt) und entpackt. Zwar hab ich mich erst ein, zwei Tage später dran erinnert (*hust*), aber es ist wirklich toll! Das ‚live‘ macht eine schöne Stimmung, auch, wenn ich sonst nicht so drauf stehe und das Publikum hin und wieder merklich aus dem Takt gerät. *lol*

Ein paar Songs kannte ich ja vorher schon. ‚Clocks‘ ist eh allen bekannt (mit so einer Aussage muss ich mich auch mal rühmen, weil ich ja öfter mal Bildungslücken an mir entdecke…), ‚Viva la Vida‘ hab ich etliche Male im Radio gehört, und auf ‚Fix you‘ bin ich anderweitig gekommen (über das Cover einer amerikanischen A cappella-Band nämlich) und hab mich auch schon dazu entschlossen, das auf meiner Beerdigung spielen zu lassen. (: Es ist einfach… unglaublich. Deswegen versuche ich mich auch nicht lang an Beschreibungsversuchen, man muss es einfach selbst gehört haben. Ich würde das so gern mal live miterleben. (Also, nicht erst bei meiner Beerdigung…)

Was ich noch besonders toll finde, ist ‚The hardest Part/ Postcards from far away‘. Nicht nur wegen der Postkarten (siehe dazu auch Postcrossing), sondern wegen der ‚Fix you‘ nicht unähnlichen Stimmung, die mich fasziniert. Aber es sind natürlich auch genug schwungvolle Songs mit dabei, die zum Chillen einfach Spaß machen…

Trackliste:

[Glass of Water], [42] (ist 42 eigentlich wegen diesem Song der Sinn des Lebens und die Antwort auf alle Fragen? O.o), [Clocks], [Strawberry Swing] (was ich jetzt am Liebsten rot markieren würde… warum geht das nicht? >.<), [The hardest Part/ Postcards from far away], [Viva la Vida], [Death will never conquer], [Fix you], [Death and all his Friends]

http://www.coldplay.com/index.php

Was für ein geiles Seitendesign. *_*

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 26. Mai 2009 in Blog, Musik, Teilzeitkreativ

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,