RSS

Alptraumtheater

08 Mai

Gestern einer, heute schon wieder. Wird langsam ätzend.

Heute ging’s darum, dass ich offenbar wieder in einer Theatergruppe war (ob an der Schule oder unabhängig davon weiß ich nicht). Ich war allerdings gerade für eine Woche weg, als das Stück geklärt und die Rollenverteilung begonnen wurde. Als ich wiederkam und ein Theatergruppentreffen stattfand, wurde ich überrumpelt von der jungen Lehrerin, die mich bat, spontan in eine der Hauptrollen zu schlüpfen und zusammen mit einem anderen eine Szene vorzusprechen. Aus dem Skript, das ich nie gesehen oder gelesen habe.

Ich war plötzlich in ein riesiges schwarzes Kleid aus schimmerndem Satin gesteckt und bat einen aus dem Theaterspieler-Publikum, das sich zum Zuschauen auf eine ansteigende Tribüne gesetzt hatte, um ein Skriptbuch. Daraufhin ertönte schon mal ein lautes „Buuuh“, weil ich den Text nicht auswendig konnte wie mein Vorsprechpartner. Ich lächelte nur verzweifelt und erhielt doch noch ein Skript. Die Lehrerin erwähnte die zu spielende Szene, gab ein Zeichen zum Anfangen, und mein Mitspieler legte los, während ich im Text blätterte.

Dann verstummte er, offenbar war ich nun dran, doch niemand hatte mir gesagt oder gezeigt, wo diese Szene zu finden war, und sie blätterte ich ewig weiter, bis ich fragte, auf welcher Seite wir denn seien. Wieder äußerten sich die anderen zahlreichen Schauspieler im Publikum abfällig (unter ihnen gewiss einige, die heiß auf meine Rolle waren). Ich näherte mich der Tribüne, einer erbarmte sich und schlug die richtige Seite auf, auf der ich auch schon den eben vom anderen gesprochenen Text las. Die Lehrerin machte ein Zeichen, dass ich einen Hofknicks vollführen solle, aufgrund meiner nervös wackeligen Beine wurde das jedoch eine reichlich lächerliche Gebärde. Und wegen meiner zitternden Finger wirbelte ich auch noch die Seiten wieder durcheinander, was höhnisch belacht wurde. Und wieder blätterte ich hilflos, fand die verdammte Seite aber nicht wieder. Endlose Minuten verstrichen, das Publikum wurde immer ungeduldiger, immerhin blieb mein (ebenfalls kostümierter) Spielpartner recht ruhig. Irgendwann ertönte eine Stimme, die ich noch aus der Theater-AG der Schule kenne, und sagte in sarkastischem Tonfall irritierenderweise etwas wie: „Oh Gott, helft mir bitte, mein Chef beim Vorstellungsgespräch ist noch langsamer als die da.“ Was aber der Rest der Truppe höchst amüsant fand, es sollte mich offensichtlich lächerlich machen. Ich war unter schrecklichem Stress…

Nun ja, statt den Gedanken an den Alptraum nachzuhängen, sollte ich weiterlernen…

Random biology fact: Das Zebrapferd ist steril, da die Eltern verschieden viele Chromosomen haben (vom Pferd erhält es 32, vom Zebra 31 Chromosomen, was eine ungerade, nicht durch Meiose auf Keimzellen aufteilbare Zahl ergibt).

Advertisements
 
3 Kommentare

Verfasst von - 8. Mai 2011 in Alltag, Biologie

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , ,

3 Antworten zu “Alptraumtheater

  1. Anna-Lisa

    8. Mai 2011 at 19:29

    Ach du meine Güte! Ist das wirklich passiert oder hast du das erfunden?

    PS: Albtraum nicht Alptraum. *besser weiss* –> aber dich nicht auslache deswegen. :)

     
  2. Pik

    8. Mai 2011 at 22:37

    Geträumt, wie’s dasteht. ._.
    Und laut der neuen deutschen Rechtschreibung ist beides erlaubt, soweit ich informiert bin… http://www.duden.de/rechtschreibung/Albtraum -> Der Duden empfiehlt Abtraum, das andere geht aber auch. *g*

     
  3. Vincenz

    9. Mai 2011 at 11:24

    Bin ich ja nicht der einzige der seltsame Träume hin und wieder hat.
    Diese Nacht wurde ich von einem Mädchen aus meiner Grundschulzeit gezwungen (!) an einem illegalen Straßenrennen in meinem Dorf (!) teilzunehmen. Am Start sollte ich dann kurioserweise mein Passwort für mein WLAN-Netzwerk sagen, was mir allerdings nicht mehr einfiel und ich somit nicht teilnehmen konnte xD

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: